Zum Hauptinhalt springen

Die Busfahrt:

Hallöchen Deutschland, 

und ein fantastisches Hallooooooo an unsere neuen Gäste.

 

Gerne hätte ich Ihnen bereits nach diesem fantastischen Fußballspiel. Grüße aus dem wunderschönen Playa de Aro gesendet, doch dies war aufgrundn der Feierlichkeiten zur gewonnen Europameisterschaft, vor Redaktionsschluss nicht mehr möglich.

Daher begrüße ich Sie nun live und in Farbe, denn hier ist Ihre neue Lieblingsreporterin Karla Kolumna. Dies ist sicher der Anfang einer wunderbaren „journalistischen“ Freundschaft, denn in den kommenden Tagen versorge ich Sie nicht nur mit brandheißem Klatsch und Tratsch, sondern lasse Sie an meinem doch sehr beeindruckenden Leben als Reisejournalistin, oder nach heutigem Jargon „Reisebloggerin“ teilhaben.

 

Vielleicht haben Sie mitbekommen, dass Ihre Kinder eine Blitzanreise hatten und bedingt durch den französischen Nationalfeiertag mutterseelenallein die Autobahn befuhren. Da ich vor lauter Vorfreude und der damit verbundenen Aufregung kein Auge zubekam, versorgte ich mich mit genügend Sangria und besorgte mir - mit ein stündlichen Update -  was denn auf der Anreise so los ist.

Schließlich habe ich seit letzten Sommer keine Jugendreise begleitet und frage mich, was wohl gerade bei all den anreisenden Jugendlichen HIP ist. Welcher Star ist gerade on top oder was genau ist denn gerade der heißeste „Scheiß“. Meine Google-Suche hilft mir da gerade nicht wirklich weiter. Googlen Sie gerne mal: „was-ist-gerade-der-heißeste-Scheiß“.

 

Aber gut, die kommenden Tage werden es mir zeigen und auch in diesem Jahr werde ich mein Wissen und vor allem meinem Wortschatz erweitern. Man sagte mir „Digga“ sei wohl wieder mit dabei, also werde ich die Jugendlichen erstmal mit einem tollen, coolen Gruß willkommen heißen. Vielleicht ist „Hey cool Digga, dass Ihr da seid“ oder nutzt man dann die Mehrzahl „Diggas“ Hmmmm…

 

Wissen Sie, so gut man sich auch auf die Ankunft Ihrer Kinder vorbereitet, es kommt immer kurzfristig etwas Neues hinzu. So teilte man mit ebenfalls mit, dass die Teilnehmer den Unterscheid einer Autobahn-Mautstation und einer Staatsgrenze nicht kennen, und sich daher wundern wie viele vermeintliche Grenzen man doch passiere, und man dadurch sicher viele Länder durchquere, bevor man dann endlich Spanien erreiche. Dies lässt vermuten, dass in Geografie auch der ein oder andere Nachholbedarf besteht. Aber dies halten wir kurz! Nein, die Anreise nach Spanien erfolgt nicht über Polen und Österreich.

 

Haben Sie eigentlich nach dem „heißesten-Scheiß“ gegoogled?

 

Die erste große Herausforderung gilt es auch gerade zu lösen, denn das erste Handy ist abhanden gekommen, und wurde - wenn ich richtig informiert bin - durch andere Reisende gefunden, welche auch auf dem Weg nach Spanien sind. Nun heißt es diese irgendwie und irgendwo ausfindig zu machen, um das Handy wieder in Empfang zu nehmen. Nicht ganz einfach mit einer festgelegten Busroute, aber auch diese Aufgabe wird die Tanzschule schon meistern.

Nun gut, dies reicht vorerst! Der Eimer Sangria ist ausgetrunken und ich sollte nun langsam die finalen Vorbereitungen für die Ankunft Ihrer Kinder treffen, daher verabschiede ich mich an dieser Stelle und verbleibe mit freundliche Grüßen. Dies war live und in Farbe Ihre Reporterin Karla Kolumna.

 

 

 

 

Vorberichte:

Hallöööööchen y buenas noches desde España.
Hier ist Ihre zukünftige Lieblingsreporterin - Trooooooommmmelwirbel……..Meine journalistische GROSSartigkeit Karla Kolumna!!!!

Sie kennen mich vielleicht aus dem letzten, bzw. aus den letzten Jahren, in denen ich für alle „daheimgebliebenen“ live und in Farbe aus Spanien, genau gesagt aus Playa de Aro berichten durfte. Daher ein großartiges „WILLKOMMEN ZURÜCK“ oder eben ein fantastisches „Hallo“ oder wie man hier in Spanien sagt „Hola“ an alle Neulinge.

Ach, ich freue mich einfach wie Bolle, dass ich auch in diesem Jahr wieder direkt aus dem Epizentrum berichten und ein wenig „Spanien“ zu Ihnen nach Deutschland bringen darf. Sie glauben nicht, welche intuitiven Fähigkeiten ich besitze, um den neusten Klatsch & Tratsch sowie alle Dramen Ihrer Kinder herauszufinden. Mit mir haben Sie die Crème de la Crème des Reisejournalismus, daher fiel die Wahl selbstverständlich auf mich - Karla Kolumna. GUT! Zugegeben, es gab erneut keine weiteren Kandidaten, was allerdings auch nicht verwunderlich ist, denn nur unter schwierigsten Bedingungen lässt sich hier berichten. Haben Sie mal darüber nachgedacht, wie so ein Teenie-Zelt nach wenigen Tagen, eventuell nach wenigen Stunden aussieht?
Oder wie schwer es ist, die Wege zwischen den Zelten zu finden, da alle Habseligkeiten quer über das Camp verteilt werden?
Sie haben keinen Schimmer, wie es mir in all den Jahren ergangen ist. Von wahrhaftig unvergesslichen bis zu unglaublich dreisten und unverschämten Momenten habe ich hier alles schon erlebt. Seien Sie sich sicher, auch in diesem Jahr werde ich Sie an allem teilhaben lassen, sodass Sie nach dieser Reise das Gefühl haben, Sie würden mich bereits ein Leben lang kennen!

Sicher fragen Sie sich, warum ich denn immer noch so dafür brenne, für Sie zu berichten?! Dies ist sicher eine völlig berechtigte Frage, welche ich Ihnen selbstverständlich in den kommenden Tagen beantworten werde!
Nun liegen ein paar aufregende Tage vor Ihnen und Ihren Kindern und schon bald sitzt die ganze Meute im Bus.
Ich kann Ihnen sagen, hier ist es FANTASTISCH!!! Jaaaa - ich weiß, Sie bzw. unsere tolle Nationalmannschaft ist bereits aus dem Turnier ausgeschieden, aber unsere Freunde, die Spanier, sind noch im Rennen. Und Sie glauben nicht, was hier gestern Abend los war, nachdem die Spanier sich ins Finale schossen.
Zu schade, dass Ihre Kinder erst am Montag hier ankommen, denn das wird sicher ein RIESEN Fußballfest am kommenden Sonntag. Aber was soll’s, wir feiern einfach ganze neun Tage durch und werden mit Ihren Kindern einen richtig „steilen“ Sommer erleben.

Ich nutze die nächsten Tage, um meine sagenumwobenen Workshops vorzubereiten:
„Warum-muss-ich-ab-und-an-duschen-WORKSHOP“,
„Wie-säubere-ich-mein-Geschirr-WORKSHOP“,
„Die-Mülltonne-ist-zum-benutzen-da-WORKSHOP“,

und mein Klassiker
„DIE-RICHTIGE-NUTZUNG-VON-SONNENCREME-WORKSHOP“
sind bereits fertig, sodass ich mich in Ruhe auf weitere, aktualisierte sowie neue Workshops konzentrieren kann. Sie sehen, hier ist immer was los!
In diesem Sinne verabschiede ich mich an dieser Stelle. Ich wünsche allen Teilnehmern schnell vergehende letzte Schultage und Ihnen gute Nerven beim Packen der Koffer!
Es grüßt ganz herzlichst live und in Farbe….

Ihre Karla Kolumna!