Cha Cha Cha - Tanz des Jahres 2007

Cha Cha Cha ist wie ein Flirt. Er lebt vom fröhlichen, ungezwungenen Spiel durch Blicke, Gesten und Berührungen von zwei Personen die versuchen sich gegenseitig näher zu kommen. Cha Cha Cha ist der Prosecco unter den Tänzen - aufregend prickelnd, lebendig sprudelnd und gut gekühlt zu genießen.

Der Cha-Cha-Cha ist dabei gegenwärtig der deutschlandweit beliebteste Tanz in den Tanzschulen. Zufall? Nicht wirklich. Zwei Dinge kommen ihm nämlich zugute. Er kann auch zu moderner Disco-, Pop- oder Chartmusik getanzt werden und er ist höchst variabel. Kein Wunder also, dass der World Dance Council (WDC) den Cha Cha Cha zum Tanz des Jahres 2007 auserkoren hat.

Geschichte

Cha Cha ist der jüngste lateinamerikanische Gesellschafts- und Turniertanz. Er wurde in den 50er Jahren mit höchster Wahrscheinlichkeit von dem kubanischen Musiker und Bandleader Enrique Jorrin (geb. 1926) "erfunden". Er stellte zu dieser Zeit eine langsame Variante des Mambo vor, die große Zustimmung und Beliebtheit auf Kuba fand und somit den Mambo dort in den Hintergrund drängte. Trotz seiner künstlichen Schöpfung als Modetanz wurde der Cha Cha Cha schon in den 60er Jahren in die Reihe der Turniertänze aufgenommen.

1955 wurde der Cha Cha Cha in den USA Modetanz des Jahres und eroberte in den nächsten Jahren weltweit die Tanzflächen. Das Hamburger Tanzlehrerpaar Gerd und Traute Hädrich folgt 1957 einer Einladung der "Dance Masters of America", um als Fachlehrer den Wiener Walzer zu unterrichten. Im Austausch bringen sie von dieser Amerikareise den Cha Cha Cha mit und prophezeien ihm eine große Zukunft. Zeitgleich war Udo Bier als Fachlehrer in Europa, USA und Kanada tätig, er bringt den Tanz nach Europa und unterrichtet viele tausend Tanzlehrer. Auf dem Tanzlehrerkongress des ADTV wurde der Cha Cha Cha als Modetanz vorgestellt. Er entwickelt sich sehr schnell zum "Klassiker" und ist im Gegensatz zu vielen anderen Modetänzen zum festen Bestandteil der Gesellschaftstänze geworden.

Taktart

Getanzt wird der Cha Cha Cha im 4/4 Takt mit einem Tempo von 30 bis 32 Takten in der Minute. Auf einen Taktschlag werden ein oder zwei Schritte getanzt. Der typische Grundrhythmus ist "Schritt-Schritt-Cha-Cha-Cha" wobei das Cha Cha Cha Chasse schnell getanzt wird.