Swing - Tanz des Jahres 2008


Unter dem Sammelbegriff "Swing" versteht man eine Reihe von wilden Tanzformen in den dreißiger und vierziger Jahren, hervorgerufen durch die spektakulären Spielformen der damaligen Big-Bands (bekannt durch z.B. Glen Miller). Er ist im Prinzip kein spezieller Tanz, sondern nur eine Art, sich beim Tanzen zu bewegen. Auf Swingmusik lassen sich Tänze wie Lindyhop, East Coast Swing, West Coast Swing, Balboa, Boogie Woogie, Rock'n'Roll, Jitterbug und Jive tanzen.

Swing - Die Musik zum Tanz des Jahres

Swing wird sowohl nach Titeln aus den 20er- bis 50er-Jahren, als auch nach neuer Swingmusik getanzt. Zum Beispiel der des Kanadiers Michael Bublé. Aber auch Deutschland swingt in der ersten Reihe: Germanys erfolgreichste Swing Big Band ist die von "Swing King" Andrej Hermlin: das 1987 gegründete Swing Dance Orchestra. Es ist weltweit unterwegs, spielte schon im berühmten Rainbow-Room des New Yorker Rockefeller Center und war zu Glenn Millers 100. Geburtstag nach Clarinda in Iowa eingeladen.